Arbeitsgruppe "Datenschutz in Gesundheitsinformationssystemen"

Jahresbericht 2005

Leiter: Prof. Dr. Klaus Pommerening, Mainz
Stellvertreter: PD Dr. Bernd Blobel, Magdeburg
Amtszeit: bis 30.03.2005
Leiter: Dipl.-Ing. Peter Pharow, Erlangen
Dr. Manfred Brunner, Erlangen
Amtszeit: 1.04.2005 bis 30.03.2008

Tätigkeiten vom 1. Juli 2004 bis 30. Juni 2005

Die Arbeitsgruppe hatte im Berichtszeitraum zwei Sitzungen: am 6. Dezember 2004 im Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen und am 30. Marz 2005 im Universitätsklinikum Erlangen. Schwerpunkt waren Überlegungen zur weiteren Arbeit der AG im Zusammenhang mit der Neuwahl der AG-Leitung, die am 30. Marz 2005 stattfand. Der bisherige Leiter K. Pommerening und sein Stellvertreter B. Blobel wurden nach 12 Jahren erfolgreicher Arbeit durch P. Pharow und M. Brunner abgelöst. Das neu beschlossene Arbeitsprogramm zielt darauf ab, in der aktuellen Situation der geplanten Einführung von elektronischer Gesundheitskarte (eGK), elektronischem Heilberufeausweis (HBA) sowie der Vorbereitung weiterer Anwendungen die Aspekte des Datenschutzes und der Datensicherheit aktiv zu diskutieren und in die Projekte sowie Gesetzesinitiativen einzubringen. Dabei wird die bisherige Zusammenarbeit mit anderen nationalen Gremien in diesem Bereich (u.a. TMF, TeleTrusT, GDD, DIN FB G) fortgesetzt.
Anlässlich der 10. Fachtagung „Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen“ (KIS-Tagung) vom 2.-4. März 2005 in Hamburg wurde von der GMDS-AG SKI gemeinsam mit der HL7-Benutzergruppe in Deutschland e.V. ein Workshop zum Thema „Telematikplattform für verzahnte Versorgung auf der Basis von Interoperabilitätsstandards — Ist das bIT4health-Projekt state-of-the-art?“ durchgeführt, auf dem Mitglieder der AG DGI als Redner auftraten. Darüber hinaus waren die AG-Mitglieder im Berichtszeitraum in weiteren vielen nationalen und internationalen Gremien und Projekten tätig, haben die GMDS vertreten und die Kooperation gefördert. Zu nennen sind hier vor allem die Telematikplattform der medizinischen Forschungsnetze (TMF), die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e.V. (GDD), das Joint NEMA/COCIR/JIRA Security and Privacy Committee, Aktivitäten von ISO TC 215, CEN TC 251 und HL7 Deutschland (Jahrestagung, Workshops in Frankfurt und Leiden) sowie die Organisation von Workshops und Tutorien im Rahmen der ICMCC 2004 in Den Haag und der MEDINFO 2004 in San Francisco.
Der WWW-Server der Arbeitsgruppe (http://info.imsd.uni-mainz.de/AGDatenschutz) enthält unter anderem die bisher verabschiedeten Stellungnahmen und Empfehlungen der AG, die Protokolle der bisherigen Sitzungen sowie eine umfangreiche Sammlung von Verweisen ins WWW zu Datenschutz und IT-Sicherheit.

Vorgesehene Aktivitäten 2005/2006

  1. Im Juli wird in Erlangen eine Sitzung der Leitung der AG durchgeführt, auf der die Aktivitäten der AG-Mitglieder für die GMDS-Jahrestagung abgestimmt und detailliert vorbereitet werden.
  2. Während der diesjährigen GMDS-Jahrestagung vom 11. bis 15. September in Freiburg werden Mitglieder der AG ein Tutorium zu Fragen des Datenschutzes, der Datensicherheit und des Policymanagements durchführen und mehrere Vorträge zu den AG-Themen halten. Im Rahmen der Jahrestagung wird auch die nächste offizielle Sitzung der AG stattfinden.
  3. Für die Jahrestagung DAFTA der GDD im November in Köln werden ein Plenarbeitrag und ein Workshop zu aktuellen Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit im Gesundheits- und Sozialwesen vorbereitet.

Navigation
QR-Code
QR-Code Arbeitsgruppe "Datenschutz in Gesundheitsinformationssystemen" (erstellt für aktuelle Seite)