Aufbewahrungszeiträume für Daten aus dem Sozialdienst

DokumentAufbewahrungszeitraum
(Jahre)
RechtsgrundlageBemerkung
Daten bzgl. der Absicherung der Krankenhausentlassung, etwa
- der ambulanten Nachsorge (Häusliche Krankenpflege, Hilfsmitteln, Krankengymnastik, Essen-auf-Rädern, Hausnotruf)
- Vermittlung einer sich anschließenden stationären Nachsorge (Pflegeheimunterbringung, Kurzzeitpflege, usw.) oder medizinischen Rehabilitation
- Transportmittel und -fahrt
1- Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft:
Ca. 1 Jahr (maßgeblich ist, innerhalb welchen Zeitraums mit Nachfragen zu rechnen ist)
Daten bzgl. der Begleitung und Absicherung während des Krankenhausaufenthaltes durch den Sozialdienst, etwa
- Psychosoziale Interventionen (Hilfen bei der Krankheitsbewältigung, bei Problemen in der Familie, usw.)
- Hilfe bei Kostenregelungen
- Regelung häuslicher Verhältnisse
1- Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft:
Ca. 1 Jahr (maßgeblich ist, innerhalb welchen Zeitraums mit Nachfragen zu rechnen ist)
Daten bzgl. der finanziellen Absicherung
- Anträge auf Lohnersatzleistungen, Lohnfortzahlungen, Rentenleistungen
- Leistungen der Krankenkassen, Pflegekassen
1- Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft:
Ca. 1 Jahr (maßgeblich ist, innerhalb welchen Zeitraums mit Nachfragen zu rechnen ist)
Daten bzgl. der sozialen Absicherung, etwa
- Gesetzliche Betreuung
- Versorgung von pflegebedürftigen Angehöigen
1- Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft:
Ca. 1 Jahr (maßgeblich ist, innerhalb welchen Zeitraums mit Nachfragen zu rechnen ist)

Übersicht Aufbewahrungsfristen


Navigation
QR-Code
QR-Code Aufbewahrungszeiträume für Daten aus dem Sozialdienst (erstellt für aktuelle Seite)